Turnverein Romanshorn
menu

News

Mäbu-Reise 2019

Am Samstag 07. September 2019 besammelten sich die Mädchen und Jungen der Jugendriege Romanshorn schon früh Morgens am Bahnhof Romanshorn. Das Wetter sah nicht sehr vielversprechend aus aber dies trübte die gute Laune der Schar in keiner Hinsicht. Mit dem Zug ging es nach St. Gallen und weiter ins Neckertal, wo wir den Aufstieg zum Baumwipfelpfad wagten. Dort gab es nebst vielen lehrreichen Informationen über das Waldreich, welche in luftiger Höhe sowie am Boden erkundet werden konnten, auch einen grossen Spielplatz, welcher natürlich die Aufmerksamkeit aller auf sich zog. Nach dem Mittagessen zog es uns weiter ins Toggenburg, genau genommen ein kleines Dorf namens Alt St. Johann. Dort wurden wir in der Klangwelt schon vorfreudig erwartet. In zwei Gruppen aufgeteilt, wurden wir in die Welt der Töne entführt. Ca um 17:00 Uhr kehrten wir dann in unserem Lagerhaus ein. Die Kinder munkelten und spekulierten schon den ganzen Tag, wo wir den auch schlafen würden. Und sie wurden nicht enttäuscht. Aufgeteilt auf zwei Massenschläge begann das frischfröhliche, wenn auch sehr unordentliche Auspacken. Dem Spaghetti–Znacht folgten noch ein paar lustige Stunden in denen verschiedene Spiele ausprobiert und vertieft wurden.

Der Sonntag begann sehr trist und mit grosser Enttäuschung nahmen die Kinder den strömenden Regen hin. Bis zum Mittag hin verbrachte man den Morgen mit essen, putzen und weiteren Spielepisoden.

Nach dem Mittagessen machten wir uns gut ausgerüstet mit Regensachen auf dem Weg zum Gamplütbähndli. Aufgrund des Velohelms, den die Kinder mitnehmen mussten wurden schon allerlei Vermutungen angestellt, wohin es den gehen würde. Oft wurde auch die Idee gesagt, das wir doch sicher Trotti fahren würden. Und so war es denn auch. Bei leichtem Regen sausten 18 Kinder und 10 Erwachsene den Berg hinunter. Unten angekommen waren alle durchfroren, mit Schlamm bespritzt aber mit einem Glücksgefühl im Bauch. Nach dieser Aktion ging es dann auch schon wie der auf den Heimweg. Das grösste Highlight war jedoch das Doppelstöckigen–Postauto. Müde aber glücklich treffen wir am Bahnhof Romanshorn auf die wartenden Elteren. Wir alle danken den Organisatoren und allen Helfern, Beteiligten sowie den Kindern und ihren Eltern.